Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!
HABIT Leitung

Telefon +43/1/402 38 26-0

E-Mail schicken

Alle Kontaktdaten

HABIT Wien

Das Haus der Barmherzigkeit Integrationsteam HABIT steht für qualitativ hochwertige Betreuung von Menschen mit schweren Behinderungen.

In 12 vollbetreuten Wohngemeinschaften (WG) und drei Basalen Tageszentren (BTZ) in Wien schafft HABIT Lebensraum für Menschen mit Basalem Unterstützungsbedarf. 

Slideshow: HABIT-Klient und Betreuer umarmen sich/ WG-BewohnerInnen und Betreuer basteln/ Therapie im BTZ: Betreuerin und Klient sitzen auf Hupfball/ Klientin kauft am Markt ein
In den Basalen Tageszentren und WGs von HABIT legen wir Wert auf größtmögliche Selbstbestimmung.

Basale Tageszentren (BTZ)

In drei Basalen Tageszentren (BTZ) von HABIT in Wien erhalten KlientInnen Förderung und Beschäftigung. Ziele sind mehr Selbständigkeit, Persönlichkeitsentwicklung und mehr Teilhabe am aktiven Leben in der Gemeinschaft.

Den KlientInnen steht ein großzügiges Raumangebot sowie ein eigener Garten und/oder Terrassenbereich zur Verfügung. In den Gruppenräumen finden sich Lagerungshilfen, therapeutische Sitzgelegenheiten, spezielle Mobiles, Trockenduschen, Hängematten und gemütliche Kuschelecken. Es gibt auch einen Motopädagogikraum, Snoezelenraum, Pflegebad, Therapie- und Ruheräume.

Alle notwendigen Materialien zur visuellen, akustischen, haptischen, geruchlichen und geschmacklichen Anregung der KlientInnen sind vorhanden. In den meisten Gruppen steht ein PC mit einer Ausstattung zur Unterstützten Kommunikation zur Verfügung. 

Wohngemeinschaften (WG)

Jede BewohnerIn einer WG hat ein eigenes Zimmer und damit auch ein hohes Maß an Privatsphäre. Großzügig angelegte Gemeinschaftsbereiche mit Terrasse und/oder Garten, sowie adäquat ausgestattete Pflegebäder ergänzen das Angebot. Einige Zimmer sind für selbstständigere KlientInnen als Garconnièren ausgeführt.

Die barrierefreien Wohngemeinschaften sind in neu errichtete Wohnbauten integriert und befinden sich in belebten Stadtvierteln. Eine gute Infrastruktur, die allen Lebensbedürfnissen gerecht wird, ist vorhanden - ebenso eine barrierefreie Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel.

Ein multiprofessionelles Team von PädagogInnen und Pflegepersonal arbeitet eng mit externen ExpertInnen, wie z.B. HausärztInnen oder PhysiotherapeutInnen zusammen.

seitenbild